VW E-GOLF | Wie kompliziert ist Aufladen wirklich? | Daniel Abt


What’s up people? Welcome to a new video! And today we’re not in Kemptem but in the Stuttgart region. You might wonder now: “Why? What are we going to do here?” I’ll tell you. We came here with this car. The Q7 e-tron. There is an electric engine in there but it is a hybrid and the topic today that I want to talk about with you is: Driving completely electric. So task number 1 was that we needed to get an all-electric car and we have this one! This is the newest generation of the e-Golf. Our challenge is to try out how such an e-car handles during everyday life. How does it feel to have an all-electric car? How easy or hard is it to charge it? And we have gotten some help for that. There is a self-developed app from EnBW. Kindly enough, we’re allowed to use this one to see how fast we can find a charging station, how does the charging process work, to just get a feeling for it. So: let’s get in this beautiful car and we will hit the road. Before we are going to start driving now, the first task is, that we will start up the EnBW mobility+ app. I have already tried a feature on the way here that I can show you. You can simulate a drive with this app. I have driven from Ulm to Stuttgart with the simulated e-Golf and the app itself essentially gives me some information. It shows me here: maximum speed was 187 kph. This e-Golf can’t actually do that, so I was too fast. My energy consumption was at approximately 18.8 kWh. The suitability of the car is 80%. I can compare the results here and it shows me all kinds of established electric cars and it shows me how well they suit the route, for the way of me driving this route . That’s very cool for everybody who wants to get a feeling for an e-car and if it suits them and what would it have meant if I had driven this route like that. That’s the first feature. What’s more interesting for us now, or especially for me, is to see how I can charge my car here. Just imagine that we’re going on a trip now, we want to drive somewhere. The question is going to be:”Where can I charge?”. This app will show me where by pressing “charging stations”, find my location. Now, all around me, you can see it nicely here, there are a lot of different charging stations. It shows me a bunch. Here there are 19 available. It will collect all of them and that’s definitely a good amount. Now we have chosen something where there’s some greenery around it, so maybe it’s quite nice there. Now we can see that there are 10 charging stations available. When I click on it now, it shows me exactly that. Show me charging stations, type 2. Available, 50kW max, 22kW max. I see the different charging possibilites that are available there, see the operator, in this case EnBW. I see the options of access: mobility+ app. That means I can activate the charging station there with this app, which is important for us because we want to try if it works. I can see the tariffs and I can choose to save it as a favourite, we’ll do that right away. We like that! Then we use the route planner. Type this in here. 23 minutes, 28 kilometers and we will drive there now. That means that we will start up this e-Golf for the very first time. That’s it. Otherwise there’s nothing different in this e-Golf. It is pretty much the way you are used to from any other Golf. Otherwise this is our normal display, well not exactly, we dont have a rotation speed indicator, but we have this one. Positive when we accelerate, I don’t exactly know what the numbers mean, charge, for when we recuperate. Down there we can see the power that is present. But I’d say that we start driving now to get a feeling for it. That was pretty sick.
Not bad, right? That was really cool. Did you just see that? Not joking, everytime this is the proof that accelerating with an electric engine is super cool, because it gives you a different feeling and you were not prepared for it, were you? Nothing warned you that there’s going to be a good amount of acceleration.
That was sick! A completely different acceleration to a normal engine. Feels good, doesn’t it?
Yeah and so continuous. So sick, so sick!
So funny! I’ve already said it about the Q7 e-tron but with the Q7… the engine is a little less powerful than this one. Here in this e-Golf, we have a 100kW electric engine with one gear. So you have continuous acceleration. You have absolutely full torque as soon as you push the throttle. There is nothing that has to build up first, there is no delay. You push it and this thing rushes along and is just fun. We have 248 kilometres of range displayed now. This here is a generation 2 e-Golf. The first generation had 24kWh, the second one, this one, 38 and a little more. That means that this is a lot more. For comparison: our current Formula E car has 28kWh. And this range that we see here is significantly dependent on how you drive. This is always an ideal number. You have to make sure that you drive economically and wisely but that’s nothing different to the petrol one. The petrol car is exactly the same, it shows you that you can drive for 700 kilometres, but when you do 250 on the Autobahn and you really push it, the range goes down because consumption increases. And this here is nothing different in terms of electric driving. Looking ahead while driving. Letting go of the throttle, letting the car roll along, recuperate. I can only stress it again and again, how much fun I have when driving an electric car. The response characteristic of an electric car is just sensational, no combustion car can beat that, no way. No we have arrived at the service area. Let’s see if we can do this now. There is the gas station, we don’t need it. Bye. We are looking for the charging station. So we are going to stop here now. How much range do we have left now? It tells us 185 kilometres. We can turn it off now, it will tell us that here too. Current available range: 185 kilometres. And we will get out of the car now. Let’s see if we can charge the e-Golf here. We have arrived at the charging station now, it was easy to find it, the app showed me the way. Now the question is: How about charging? In the app I can display charging points. I’ll see the 3 different pins as well as the number, which is the same on here. It could be that you need different pins for the e-car. I have an overview now and I’ll choose mine. Ours looks like this. Means, that we need plug number 3 which charges at 50kW. Or up to 50kW. I’ll choose it on the app. It asks me to connect the charging pin and to press start. We should manage to do that. It’s activated. Payment information is deposited within the app, so I don’t have to do a lot more now. I’ll just press start. Starting signal was sent. Working. It’s working. It tells us here: 84% are charged. And that’s it. We’ll get a coffee now and then we’ll be back soon. According to the app everything should be ready now, the car is fully charged again. Means we’ll get in the car again. It’s really that easy. It is really uncomplicated. How long did it take to go from 80% to 100%? Well we were in there for a little longer cause we went to the bathroom but effectively 10 minutes. 10 minutes and it’s full. I can’t tell at what exact point it was completely done as it does not show me that. It’s definitely charged, or it should be, we will see. Bam! Done! This is how fast it works, uncomplicated, no one asked again. You don’t have to do anything anymore, you don’t have to confirm anything anymore, you simply unplug it. Thank you, get in, it’s charged, done! Now we will drive back! Before we drive back now, I can check what we have charged here in the charging history. All this was 5€ now. They are gone. Bye. Boom. Done. Everything works automatically. The receipt will arrive automatically. That’s it, I don’t have to worry about it and now when we turn it on again… … it’s full. Would you believe that? We will move on now. Another important topic is recuperation. Recuperation means regaining energy and that’s a big advantage of the electric engine. It can do that. You can regain energy here. When you drive in a smart way you can even increase the range and drive for a longer distance through recuperation. The most ideal case when recuperating would be: When you’re driving and you see that there’s a slower car in front of you. You don’t break but you recuperate there. This car here always recuperates as soon as you let go off the throttle, which is not the most efficient way actually. In the Formula E car we have a pedal on the steering wheel right under the shift paddle. That’s the pedal for recuperation. And we can choose ourselves when we want to use recuperation. Not everytime you let go of the gas, you really want to decrease speed and recuperate. As it would be too complicated for the normal user now to pull on pedals on the steering wheel, you do it this way. You always recuperate because it is still more efficient than not to recuperate and you don’t make driving harder for the user this way. That is the background story to this but if we wanted to be more efficient we would need something like that. The thing with electromobility is that there are still a lot of prejudices. Generally, the people think that it is ultra complicated to charge, that it is not actually possible. That you don’t find charging stations Of course, it might be difficult in some areas but partially it is also really good already. And this app really helps enormously. It’s a good invention so to say because you do not have to search these things but you have a database of I think 16.000 charging stations. And you can simply type it in. And we both said that we’re still motivated and we are hungry so we have just searched for something in town. I have just found a charging station in Pöblingen next to a thai restaurant and we will now see if it also works in town. If its practicable and how a charging station looks like there. I can’t stop. We’ll see if it is also as easy there. Because the last one was simply easy. Really relaxing, you have to say honestly. But look at that! Perfect! We are really in the middle of the city but… charging station… works! What happened? That was quick, right? Everything gone! So we have tried it today and I really have to say, no matter if at the service area or in the city, super uncomplicated to find a charging station with the app. Super uncomplicated to charge the e-car. It’s cool, I am glad that this is getting more attention and the topic e-mobility advances. That does not mean, and I am completely honest here, that one always has to think this black and white. Just because I like this one so much does not mean that I don’t like combustion cars anymore and also the other way round. That’s why you should be open for it and try it. And you can try it too, with the app. More information are in the description. Lastly there is to say: On tuesday you can find a video on the channel of EnBW, who have given us this car and this whole thing. And there’s going to be a talk with JP and Lina van de Mars. We will meet and talk about e-mobility together, I am already excited and looking forward to it. In this sense thank you very much for watching and I wish you a wonderful day, rock on!

54 thoughts on “VW E-GOLF | Wie kompliziert ist Aufladen wirklich? | Daniel Abt

  1. …hab mich kurz umgesehen…
    Die Mehrzahl der Posts hier, sind ja garnicht aus diesem "Universum"…🤣🤣🤣 SORRY!!!

  2. Find ich super gut das ihr neben den ganzen Traumautos auch mal so einen "unscheinbaren daily" Golf beleuchtet und auch mit dem Gerücht aufräumt es gäbe so gut wie keine Ladestationen. Ich mein ihr habt Zugriff auf die sündhaftesten dicksten Karren aber bleibt am Boden! Beide Daumen hoch für euch Säcke!

  3. 5€ für 28km? Mein Zafira mit CNG fährt 100km für realistische 5€ mit null Feinstaub aus'm Auspuff und Steuer 70€.

  4. Sehr interessant mit der EnBW App. Aber ich dachte das der E-Golf eingestellt wurde? Ein anderer bekannter Youtuber (AlexiBexi) hat heute ein ähnliches Video hochgeladen, jedoch in Kooperation mit Tesla und einem anderen Stromanbieter die zum Laden eine Flatrate anbieten. Auch ein sehr interessantes Konzept. Laut dem anderen Video gibt es in Hamburg inzwischen mehr Strom- als Benzintankstellen. Hätte ich nicht gedacht das es so schnell voran geht mit der E-Mobilität.

  5. 15% aus 300 km Reichweite sind 45km, also 33.5 Euro Volltanken. Hm Autogas und Erdgas sind die besten Alternativen, wenn man günstig und ökologisch fahren will. Die E-technologie ist nicht da meiner Meinung nach, oder die Autohersteller wollen das nicht in Serie bringen. Positive Sache ist die Wartung von so einen Auto ^^

  6. Ich bin gerade in der Usa und bin hier gerade den Chevrolet Bolt gefahren, leider gibt es den nicht in Deutschland, groß wie ein Golf aber Reichweite wie ein Tesla. Was ich hier ganz schlau gelöst ist finde ich, der hat verschiedene Modi, einmal D mit leichter Rekoperation , L mit starker Rekoperation und Sport ohne sämtliche Rekoperation(Ich denke ich habe es falsch geschrieben😂) Auf jeden Fall ist das eigentlich ziemlich intelligent, zb im Stadtverkehr ist L ziemlich geil, weil du theoretisch 0 Bremsen musst. Er Rekoperiert bis der Wagen steht.

  7. Da rennt der Daniel einfach 1000 m vom Kino meiner Wahl und dem Auto Mekka von Böblingen rum und schaut sich die Motorworld aufm Flugfeld gar nicht an man Daniel n bissele schauen was man in der Gegend so machen kann. wenn du Bock hast zeig ich dir dir Ecke mal da isses echt schön und manchmal cruisen da echt geile Karren rum
    LG Jay (in BB geboren)

  8. Im endeffekt verarscht man sich doch dabei selbst mir kann doch keiner erzählen das die e-mobilität sauberes autofahren ist… für mich sind das träumer. Den mit meinem benziner mach ich zwar auch dreck der unterschied ist nur das ich ihn beim fahren ausstoße und beim e-auto ist das zwar nicht der fall (deswegen denkt auch jeder das es so sauber sei) aber dafür laufen genügend atomkraft werke in deutschland die genau den selben dreck produzieren der deutlich schlimmer ist also ergibt es garkeinen unterschied, ich weiß jetzt kommen wieder die ganzen leute mit ,,sauberen strom aus windkraftwerken usw,, aber das ist zukunft dieses thema ist noch garnicht ausgereift dazu zweifel ich es sowieso an das wir nur von erneuerbaren energien leben können dies ist relativ unwahrscheinlich und um das ganze jetzt zusammenzufassen ob ich jetzt dreck mit kraftstoff mache oder den dreck aus der steckdose hole ergibt kein unterschied aber unsere intelligente bundesregierung ist ja soooo schlau ^^

  9. du gehst mir am arsch vorbei @abt … du mit deinem werbe-auftrag ( am arsch gehst du mir zusammen mit jp – zeitgleich – vorbei .. ) ….

  10. Fahre einen Passat GTE, so kann man sich an die Elektromobilität gewöhnen. Ich bin begeistert davon und könnte mir vorstellen demnächst ein rein elektrisches Auto zu fahren. Dafür müssen VW/Audi aber erstmal einen rein elektrischen Kombi vorstellen. 🙂 Kompaktklasse ist nichts für mich, noch weniger SUVs.
    Es gibt auch noch sehr viele kostenlose Ladestationen, da kann man dann schon Geld sparen. Lieber Apps nutzen die alle Ladestationen anzeigen z.B. aus der Datenbank von goingelectric. Wir wollen ja schließlich nicht nur Ladestationen von EnBw nutzen. 🙂
    Übrigens: das Active Info Display (VW) bzw. Virtual Cockpit (Audi) ist Pflicht in so einem Auto, lieber das kleinere Navi nehmen (in dem Golf ist das große verbaut).

  11. Jetzt stell dir mal vor 20 e Autos wollen laden , was ist denn dann ? Oder 💯 ? Die ganze Straße müsste voll Ladestationen sein oder ?

  12. @Daniel Abt Schön dass Du Dir das Thema vorgenommen hast. Das mit der Rekuperation beim Golf ist nicht ganz richtig. Die Stufen können eingestellt werden und man kann auch segeln. Bekomme meinen E-Golf im September. Hatte mit nem Vorführer 1000km am Wochenende abgerissen. Werd Euch dann mal besuchen kommen.

  13. Ein paar kleine Fehler sind mir zum e-Golf ausgefallen: Der neue e-Golf hat eine Bruttokapazität von 35,8 kWh, nutzbar davon sind 31,5 kWh. Beim alten waren es 24,2 kWh brutto, 21,1 kWh netto. Nicht wie im Video gesagt 38.
    Zweitens: Der e-Golf rekuperiert nicht IMMER, das kann man in 4 Stufen am Wählhebel einstellen. Also D für keine Rekuperation, D1-3 für leichte und B für ganz starke Rekuperation wie auch im Video desöfteren zu sehen wenn er vom Pedal geht.

  14. Wieso kann man nicht 2 Batterien einbauen, und die laden sich automatisch auf beim Fahren ? wenn eine 25% hat geht die andere los mit 100% und wenn die auf 25% ist schaltet die andere wieder ein, braucht man keine Tankstelle, ! Naja aber dann würde ja keiner mehr was drann verdienen.

  15. aber warum muss es 3 verschiedene Stecker geben? es geht ja bei aktuellen autos ja auch mit einem anschluss? kann man sich hier nicht auf einen Stecker einigen…

  16. Oh ein Video trotz Sommerpause 😊👍🏼 Cool, dass das Thema immer präsenter wird und den Kunden mit solchen Apps alles abgenommen wird. So gibt es immer weniger Contra-Argumente 😉 Für mich rechnet sich ein E-Auto leider gar nicht, der Anschaffungspreis ist leider (noch) viel zu hoch.

  17. Eventuell hättet ihr bei einem 80% vollen Akku besser nicht geladen. A) die ladegeschwindigkeit wird massiv gedrosselt => Zeit abhängig laden kostet mehr. B) der Akku liebt es nicht wenn der unnötig auf über 80/90% geladen wird. C) Verbrenner denke "musd Voll machen"

  18. Daniel warum gibt es keine Software in einem Elektroauto die dafür sorgt das das auto an das Ziel erreicht oder dass es so wenige wie möglich aufgeladen wird ( also das es das auto sozusagen drosselt). Oder gibt es sowas schon und ich habs bloß nicht mitgekommen

  19. Die App ist überflüssig wenn man bereits ein E-Auto hat!
    Alles was du im Bezug auf den E-Golf und Laden damit machen kannst, kann der E-Golf schon ab Werk…
    Geht ENBW wahrscheinlich nur darum, die Fahrdaten zu tracken und die Nutzung zu analysieren.

    ABER: Tolles Auto!!!

  20. Wenn der E-Golf nun noch Thermalmanagement für den Akku einführt, dann ist er keine schlechte Wahl. Viele berichten von fehlender Langstreckentauglichkeit aufgrund von Hitze im Akku, welcher die Ladegeschwindigkeit reduziert.

  21. Immer die gleiche Frage. Was sollen all die Menschen machen, die zur Miete wohnen und Zuhause keine Lademöglichkeit haben ??? Für die ist ein E-AUTO völlig uninteressant.
    Wasserstoff wäre für mich die bessere Alternative !

  22. Super erklärt, Macht Lust auf ein Elektro Auto . Läuft die App nur in BW ? Gibt es so eine APP auch in Niedersachsen ?

  23. Hat jetzt dieser E-Golf einen reinen E-Motor oder noch ein Verbrenner??

    Bin vor ca 2 Jahren mal den A3 E-Tron gefahren und das war noch ein Hybrid. Bin da nicht ganz auf den neuesten Stand.

  24. Wieviele KM bist du jetzt gefahren für den Preis von 5 Euro Ladung + 2 Kaffee = ? € für Wie viel KM.
    Interessehalber wegen Effizienz

  25. Das E Auto ist nicht umweltfreunlicher. Seltene Erden werden gebraucht, für die Akkus. Strom kommt von Atom und Kohlekraftwerken, solange dies noch nicht behoben wurde ist das E Auto nicht umweltfreundlicher.https://www.focus.de/auto/elektroauto/e-auto-batterie-viel-mehr-co2-als-gedacht_id_7246501.html

  26. Laut meines Wissens (bin selbst E-Golf Fahrer der neuen Generation) haben diese ausschließlich einen LCD Tacho. Dieser im Video allerdings hat noch den normalen Tacho, von daher müsste das noch der E-Golf der alten Generation sein …

  27. Hallo Daniel,warum kommt nichts mehr, irgendwie komisch seit der Ankündigung zwecks weg Gang von Viktor, kommt alles etwas ins Stocken . Bin ein großer Fan des Unternehmen ABT Sportsline, auch wenn ich eher zu Mercedes tendiere. Das ( so nenne ich es mal ) Museum ist immer ein Besuch wert um in der Ahnengalerie des Motorsport zu stöbern STW , DTM oder der Geschichte deines Opas . Und ab dem Tag als Du deinen Kanal am laufen hattest erwische ich mich immer mal rein zu schauen . Die Geschichten mit Harry und deinem Vater waren sehr Herz erfrischend . Gruß

  28. Finde es ein bisschen schräg das man bis zum heutigen Tage nicht den Nachfolger von Viktor präsentiert hat…es haben soviele mitgemacht und haben Rückmeldungen zu den Akteuren gegeben….Urlaub scheint wohl wichtiger zu sein…ich deabonniere…

  29. Wow, das laden war irgendwie verdammt teuer an der Autobahn. Was hat das denn da bitteschön für einen Tarif abgerechnet? Das ist meiner Meinung nach das größte Problem. Jeder Hersteller hat sein eigenes Scheiß Bezahlsystem wo man zwingend etliche verschiedene Chips usw. braucht oder man kann gar nicht zahlen und dann benutzen die Wichser noch die kriminellen Minutentarife.

  30. Hi Daniel,

    cooles Video! In der Straße wo ihr gedreht habt im Fasanenhof arbeite ich. Krass, hätte nicht gedacht dass ihr dort schonmal wart. 😀

  31. Wenn ich überegional fahre, brauche ich dann 20 Apps von 20 Anbietern? Gibt es transparente Preisangaben im Vergleich?

  32. Ist ja echt einfach! Ich bin damals den e-golf 6 gefahren in der Autostadt. Das war ein Prototyp und ich muss sagen, dass es einfach geil ist wenn nicht geschalten werden muss und man sofort die volle Leistung hat.

    Ich werde mir auf jeden Fall ein Elektro Auto kaufen, aber bis jetzt hat mich keiner überzeugt. Ich brauche auch noch eine Ladestation in der Tiefgarage 😅

    Bekommen den Strom so billig, dass ich lieber nur Zuhause laden würde.

  33. e Autos sind nur etwas für Besserverdiener und Hypster.
    Sind reine, überteuerte Stadtwagen, zu mehr zu nichts gebrauchen.
    Für Spassfahrten wie in den Schwarzwald und Schwäbischer Alb zur Kurvenfressen und Tagesausflüge in selbigen Gefilden unbrauchbar.
    Fahrräder müssen aufs Dach, weil es keine Anhängerkupplungen gibt u.s.w.
    Ein Auto rein für Ballungsräume.
    Wenn man dann noch überlegt, das von 10 Fahrzeugkäufen 7 gebrauchte sind und 3 nur Neuwagenkäufe in Deutschland, kann sich ausrechnen, wie lange es dauert, bis bezahlbare e mobilität bei der breiten Masse ankommt.
    Zudem ist E-Mobilität der größte Umweltfrevel.
    Um 1 Tonne Siliziumsalz zu gewinnen, was für die Batterieerzeugung von Nöten ist, benötigt man 2 Millionen Liter Grundwasser, oder 33000 LKW Tanklaster Ladungen voll.
    Aber Hauptsache die Probleme der Siliziumgewinnung haben andere Menschen wie die in Chile und wir Deutsche können uns den grünen Orden für ein gutes Umweltbewusstsein an die Brust heften

  34. Ihr habt von 80% auf 100% in 10 Minuten geladen, Respekt ! Warum hast Du nicht Typ 2 geladen oder kann der Golf das nicht ? Wenn doch, wie schnell lädt er da ?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *